Worber Post, Ausgabe 01/2021 - Sandra Büchel

Avatar of SP Worb SP Worb - 27. January 2021 - Zeitungsartikel

In Krisenzeiten muss sich die Bevölkerung auf die Gemeinde verlassen können!

Liebe Worberinnen, liebe Worber

Zu gerne wünsche ich Ihnen einfach einen guten und unbeschwerten Start ins neue Jahr. Leider hat sich die Situation jedoch nicht verbessert. Vor gut einer Woche sind wir in den zweiten Lockdown gestartet. Restaurants, Geschäfte, Fitnesscenter, Sportanlagen, Museen, Zoos... alles wieder und immer noch zu!
Soziale Kontakte sind wieder auf ein absolutes Minimum zu beschränken. Bei vielen ist die Ausgangslage dazu schwierig: viele haben keine Familie, sind seit Monaten im Homeoffice, haben vielleicht ihren Job verloren, können ihrem Hobby nicht mehr direkt nachkommen oder sind schlicht dem Druck, all der Schutzmassnahmen, nicht mehr gewachsen. Die Einsamkeit frisst sie auf.
Umso wichtiger ist es, dass die Politik in dieser Zeit der Bevölkerung halt gibt. Und genau darum setzt sich die SP dafür ein, den Service Public zu sichern.
Das Referendum der Bürgerlichen gegen das vom Grossen Gemeinderat (GGR) angenommene Budget, ist nichts als parteipopulistischer Alarmismus. Die Bürgerlichen und der Gewerbeverein haben die Nöte und Ängste der Bevölkerung ausgenutzt und die Gemeinde gelähmt. In Zeiten, in denen viele Unternehmen mit schwindenden Einnahmen kämpfen, wirbt der Gewerbeverein dafür, dass die öffentliche Hand ihre Ausgaben auch zurückfahren soll, statt notwendige Investitionen zu tätigen und die regionale Wirtschaft und Arbeitsplätze zu stützen!
Die stark kritisierten Lohnmassnahmen für das Team vom Werkhof und all die anderen Menschen, die für unsere Gemeinde arbeiten oder der Finanzplan sind doch nur billige Nebelkerzen. Auch die SP sieht verschiedene Sparmöglichkeiten. Diese können immer dann realisiert werden, wenn die einzelnen Kreditgeschäfte in den GGR kommen. Es macht aus Sicht der SP keinen Sinn auf Vorrat zu sparen und damit zusätzlichen Schaden anzurichten.

Fakt ist: das Budget 2021 beinhaltet KEINE Steuererhöhung. Alles andere sind "Fake News".

Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute für das Jahr 2021.

Sandra Büchel
Präsidentin SP Worb

Neuer Kommentar

0 Kommentare